Compliance

Die Wurzer Umwelt-Unternehmensgruppe steht mit ihren Leistungen für nachhaltige Kreislaufwirtschaft und Umweltschutz, Naturschutz und Landschaftspflege. Als faires und kompetentes Unternehmen tragen wir Verantwortung für unsere Umwelt, unsere Arbeitsplätze und unsere Gesellschaft. Compliance bedeutet für uns wertebasiertes, regel- und gesetzestreues Verhalten als fundamentaler Baustein unserer Unternehmenskultur. Damit werden wir unserer unternehmerischen Verantwortung gerecht – für Beschäftigte und Geschäftspartner.

In unseren Compliance-Regeln finden Sie mehr zu unseren Werten und Compliance-Handlungsfeldern. Zusätzliche Konkretisierungen erfährt unser Compliance-System durch weitere Richtlinien zu bestimmten Themen:

Zu allen Compliance-Fragen können Sie sich gerne an Achim Lüdecke wenden (für Kontaktdaten bitte nach unten scrollen).

HINWEISGEBERSYSTEM – „WHISTLEBLOWER-HOTLINE“

Allen Bemühungen zum Trotz können Compliance-Verstöße geschehen. Wir freuen uns über entsprechende Hinweise, um behauptete Verstöße sachlich und unvoreingenommen prüfen und aufarbeiten zu können. Dafür können Sie einen der unten aufgeführten Meldewege nutzen. Selbstverständlich sichern wir Hinweisgebern den maximalen Schutz ihrer Identität zu.

Wir nehmen gerne Meldungen entgegen, die im Sinne unserer Compliance-Werte eingebracht werden: sachlich fundiert, wahrheitsgemäß berichtet und idealerweise mit der Möglichkeit zu Rückfragen durch die Meldestelle.

Wie genau wir mit eingehenden Meldungen formal und inhaltlich umgehen, entnehmen Sie bitte unserer Whistleblower-Policy. Gerade für Hinweisgeber ist Datenschutz ein hohes Gut – hier finden Sie ausführliche Datenschutzhinweise.

Per Post:

An den Meldestellenbeauftragten der Wurzer-Umwelt-Gruppe
– vertraulich –
Am Kompostwerk 1
85462 Eitting

 

oder per Email:

 

 

EMAIL SENDEN

MAIL / POST

Telefonisch an den Meldestellen-Beauftragten:
08122-9919-200

TELEFON / PERSÖNLICH

Compliance-Verantwortlicher

Achim Lüdecke
08122 99 19 200
achim.luedecke@wurzer-umwelt.de

Mehr Informationen

 

 

Externe Meldestelle

Neben der Möglichkeit, unser firmeneigenes Hinweisgebersystem zu nützen, steht Ihnen auch der Weg frei, sich an die externe Meldestelle zu wenden. Wir wollen Sie darauf aufmerksam machen, dass die EU- und bundesdeutschen Regelungen fördern wollen, dass sich Hinweisgeber zunächst an die Organisation wenden, in der sich ein behaupteter Verstoß ereignet haben soll. Wir würden es auch sehr begrüßen, wenn Sie uns als erstes die Chance zu Aufklärung und Aufarbeitung geben.

Die EU-Whistleblower-Richtlinie 2019/1937 ist noch nicht in deutsches Recht umgesetzt – deswegen ist die externe Meldestelle noch nicht benannt. Eine Aktualisierung und Kontaktdaten-Angabe erfolgt an dieser Stelle umgehend nach Klärung durch den Bundestag. Wir beraten Sie gerne (und auch gerne anonym) zum Vorgehen und zu den Unterschieden zwischen externer und interner Meldestelle. Wenden Sie sich einfach an den Compliance-Beauftragten.