LANDSCHAFTSPFLEGE

Landschaftspflege heißt für uns, den optimalen Raum für die ökologische Vielfalt und für das Artenreichtum zu schaffen und dabei gleichzeitig die Individualität und Schönheit der Landschaft zu bewahren. Das alles unter der Prämisse, die Sicherheit für die Bevölkerung zu gewährleisten, wie beispielsweise durch wirksame Hochwasserschutzvorkehrungen.

GEHÖLZPFLEGE

 

Bei der Gehölzpflege übernimmt die Wurzer Umweltdienst GmbH alle Arbeiten des Heckenschnitts, das Auslichten und „Auf-Stock-Setzen“ von Gehölzen, Baumfällungen, das Freischneiden von Leitungs-, Straßen- und Bahntrassen sowie Entbuschungs- und Forstmulcharbeiten. Das anfallende
Schnittgut kann an Ort und Stelle gehäckselt und wieder auf die Pflegeflächen aufgebracht oder im Kompostwerk Erdinger Moos verwertet werden.

  • Nachhaltige Gehölzpflege durch fachgerechte Schnitte (zur Verhinderung von Fäulnis an der Schnittstelle) und bodenschonendes Arbeiten.
  • Umfangreicher Fuhrpark für alle Flächen und Arbeiten.
  • Mobile Holzhäcksler mit Teleskopaufbaukran und einer Reichweite von 10 m können Stämme bis 95 cm Ø verarbeiten.
  • Schreitbagger sind mit unterschiedlichstem Werkzeug bestückbar und
    sind somit jeglichen Anforderungen der Gehölzpflege gewachsen.
  • Rodungsfräsen in Kombination mit einem Raupenkettenlaufwerk und Bodenfräsenanbau werden zur Rückgewinnung von Strauchund
    Waldflächen in landwirtschaftliche Nutzfläche eingesetzt.
IHR ANSPRECHPARTNER

Begrünung und Bepflanzung

 

Ökologische Ausgleichsflächen zu schaffen und Flächen zu begrünen bzw. zu bepflanzen gehört mit zu den schönsten Aufgaben der Wurzer Umweltdienst GmbH. Dabei reicht unsere Expertise von der Dachbegrünung über die Fassadenbegrünung bis hin zur Bepflanzung von Teichanlagen.

Auch die fachgerechte Anlage von Stauden und Gehölzpflanzungen, die Anspritzbegrünung von Böschungen, Rabattenpflanzungen und ganze Aufforstungen gehören zu unseren Leistungen.

IHR ANSPRECHPARTNER

ENERGIEHOLZGEWINNUNG

Für die Verarbeitung von Baumstämmen, Schnittholz, Strauchwerk oder Geäst sind wir bestens ausgerüstet. Mit unserem mobilen Holzhäcksler können wir vor Ort alles für Sie fachgerecht und individuell aufbereiten.

IHR ANSPRECHPARTNER

RODUNGSARBEITEN

 

Rodungsarbeiten und Baumfällungen lassen sich in vielen Fällen nicht vermeiden, um alte, kranke Bäume zu entfernen oder Flächen nutzbar zu machen. Wichtig ist, dass die Rodung professionell, bodenschonend und mit möglichst wenig Auswirkung auf die umliegenden Menschen und die Natur durchgeführt wird. Mit unserer Erfahrung und einem umfangreichen Fuhrpark können wir auch in schwierigem Gelände zielgerichtet Bäume und Sträucher restlos entfernen. Anfallende Hölzer und Wurzeln werden natürlich weiterverwertet und in wertvolle Mulchprodukte oder energiereiche Hackschnitzel umgewandelt. So geht kein wertvoller Rohstoff verloren.

IHR ANSPRECHPARTNER

UNSERE MISSION

ROHSTOFFE

VERWERTEN,

LANDSCHAFTEN

AUFWERTEN.

WURZELSTOCKENTFERNUNG

 

Nach erfolgtem Holzschlag kann sich gerade die Entfernung des Wurzelstocks als diffizile Aufgabe herausstellen, gilt es neben der schonenden Entsorgung auch ein mögliches Nachwachsen zu verhindern. Durch Wurzelstockfräsen, Bagger mit Roderechen und Spezialmulcher in verschiedenen Größen ist dies mit Wurzer Umweltdienste nicht länger ein Problem.

IHR ANSPRECHPARTNER

LICHTRAUMPROFIL

 

Auch im Bereich Lichtraumprofil unterstützt die Wurzer Umweltdienst GmbH mit bodenschonenden Spezialgeräten Kunden bei der Schaffung von Forstwegen, Stromtrassen, Alleen etc. Ein besonderes Augenmerk wird hierbei auf die schnelle und gepflegte Ausführung gelegt, so können nachfolgende Arbeiten zeitnah und effizient angeschlossen werden. Dafür sorgt unter anderem der spezielle Lichtraumschneider mit integriertem Forstmulcher.

IHR ANSPRECHPARTNER

HAUFIG GESTELLTE FRAGEN – Landschaftspflege 

 Wie läuft eine Anfrage ab? 

 Unter Ansprechpartner wählen Sie Ihre Kontaktperson entsprechend Ihrem Anliegen. Alternativ können Sie auch eine Mail an info@wurzer-umwelt.de senden und uns Ihr Anliegen schildern. Wir melden uns bei Ihnen und unterbreiten Ihnen ein Angebot entsprechend Ihren Wünschen. Bei Bedarf vereinbaren wir auch gerne einen Termin vor Ort. 

 Wann darf Totholz entfernt werden? 

 Totholz kann bei der richtigen Schnittführung das ganze Jahr problemlos entfernt werden. In der Zeit von März bis Oktober muss jedoch sichergestellt sein, dass keine schützenswerten Brutstätten im Baum vorhanden sind. 

 Warum muss Totholz entfernt werden? 

 Das Totholz sollte aus Sicherheitsgründen entfernt werden. Totholz kann sonst zu einer Gefahr werden, beispielsweise für den Verkehr oder für Fußgänger. 

 Bis wann darf man Bäume und Hecken schneiden? 

 Laut Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) dürfen Hecken, lebende Zäune, Gebüsche oder andere Gehölze in der Zeit vom 1. März bis zum 30. September nicht abgeschnitten oder auf den Stock gesetzt werden. 

 Wie weit darf ein Baum zurückgeschnitten werden? 

 Bei fachgerechter Baumpflege sollte die Kronenmasse maximal um 20% reduziert werden. Schnittwunden sollten einen maximalen Durchmesser von 10 cm haben. 

 Wie reagiert ein Baum auf einen starken Schnitt? 

 Kürzt man Äste zu stark, reagiert der Baum mit Wassertrieben. Außerdem behindert es die Reservestoffeinlagerung für den Winter. Eine weitere Reaktion kann ein schwacher Austrieb im Frühjahr sowie eine Schwächung des Baumes sein. 

 Wie schneide ich eine Hecke? 

 Am besten schneidet man die Hecke so, dass eine breite Basis bestehen bleibt. So können auch die unteren Blätter genügend Sonnenlicht einfangen. Bei der Breite sollte man den natürlichen Wuchs der jeweiligen Pflanze berücksichtigen. 

 Was ist eine Ausgleichfläche? 

 Werden landwirtschaftliche Flächen in Industrieflächen „umgenutzt“, so sieht das Baugesetzbuch (BauGB) unter bestimmten Voraussetzungen vor, dass hierfür im Interesse des Umweltschutzes andere Flächen als so genannte „Ausgleichsflächen“ festgelegt werden. 

 Wie dürfen Ausgleichsflächen genutzt werden? 

 Auf Ausgleichs- und Ersatzflächen müssen demnach Maßnahmen durchgeführt werden, welche die Flächen ökologisch aufwerten. Darunter fallen das Anlegen und die Pflege von Streuobstwiesen und Magerrasen oder auch die Renaturierung von Gewässern. 

 Wann schneide ich Schilf? 

 Schilf sollte erst nach dem Winter geschnitten werden, um die Wurzeln nicht ungeschützt der Kälte auszusetzen. Am besten schneidet man Schilf, wenn kein Frost mehr zu erwarten ist. Das Schilf nicht schneiden, wenn es schon austreibt! 

Warum müssen Gewässer entschlammt werden? 

Durch die Verschlammung eines Gewässers steigt der Nährstoffgehalt im Wasser, Fischbestände und deren Nahrung gehen zurück und das Gewässer verlandet im Laufe der Zeit. 

Für was ist eine Rodefräse? 

Mit einer Rodefräse kann man Wurzeln und Wurzelreste zerkleinern, den Boden auflockern. Außerdem gelangt durch den Prozess mehr Sauerstoff in den Boden. 

Wo entsorge ich einen Wurzelstock? 

Sie können Wurzelstöcke bei uns in der Grüngutannahme abgeben. 

|