×
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 7:00 - 18:00 Uhr
Sa: 8:00 - 13:00 Uhr

Kontakt:
Tel. 08122 / 99 19 – 0
info@wurzer-umwelt.de

Anfahrt - Ansprechpartner
Öffnungszeiten & Kontakt
Menü
Telefon
E-Mail
Facebook
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 7:00 - 18:00 Uhr
Sa: 8:00 - 13:00 Uhr

Aktuelles

Bau einer Zauneidechsenhälterung im Erdinger Moos

Zauneidechsen, als bezüglich ihrer Lebensraumstrukturen stark anthropogen geprägte Lebewesen, besiedeln Magerbiotope wie trockene Waldränder, Bahndämme, Heideflächen, Dünen, Steinbrüche, Kiesgruben, Wildgärten und ähnliche Lebensräume mit einem Wechsel aus offenen, lockerbödigen Abschnitten und dichter bewachsenen Bereichen. In kühleren Gegenden beschränken sich die Vorkommen auf wärmebegünstigte Standorte. Wichtig sind auch Elemente wie Totholz und Altgras.

Bestände der Zauneidechse werden vor allem durch die Zerstörung von Lebensräumen und Kleinstrukturen in der Landschaft dezimiert. Dazu gehören etwa die Rekultivierung von sogenanntem „Ödland“, die Wiederbewirtschaftung von Brachen, der Verlust von Randstreifen und Böschungen, allgemein eine intensive Landwirtschaft oder auch die Fragmentierung der Landschaft durch Straßenbau bzw. -verkehr und Siedlungsbau.

Aktuell stellen wir mit dem Bau einer Zauneidechsenhälterung im Erdinger Moos einen neuen geschützten Lebensraum für Kleinlebewesen her.


Fotos:

Veröffentlicht am 25.04.2018.


Weitere Neuigkeiten: